Bauingenieurwesen - Master

Bausubstanz sichern durch Wissen

Wer ans Bauen denkt, hat meistens Drehkräne im Kopf, Wolkenkratzer und glitzernde Fassaden aus Glas. Dieses Bild stimmt nur für den Neubau. Zwischen siebzig und achtzig Prozent des Baumarktes in Deutschland entfallen jedoch auf die Erhaltung, Sanierung und Modernisierung des Bestandes. Die Zahl neu zu bauender Gebäude und Bauwerke stagniert aufgrund geringerer Investitionen in diesem Bereich. Zunehmend verlagert die Industrie die Aufgaben der Ingenieure und Ingenieurinnen auch ins Ausland. Das ist bei der Erhaltung, Sanierung und Modernisierung nicht ohne weiteres möglich, dafür sind die Ingenieure vor Ort gefragt.

Werterhaltung als Schwerpunkt

Der Master-Studiengang Bauingenieurwesen richtet sich an qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, die ihre berufliche Zukunft in der Werterhaltung von Gebäuden und Bauwerken suchen. Sie wollen Führungsaufgaben im höheren Management übernehmen. Ihr Berufsfeld reicht vom Entwurf und der Herstellung bis zur Instandsetzung und Modernisierung von Bauwerken aller Art. Sie sind sattelfest im Projektmanagement, kennen sich im Baurecht aus und haben komplexe Baustellen gut im Griff — sowohl bei den Kosten als auch den Terminen.

Hoher Bedarf an Expertinnen und Experten

Der Bedarf an gut und vielseitig ausgebildeten Bauingenieuren und Bauingenieurinnen mit diesem Profil ist ungebrochen. Angesichts schwindender Ressourcen spielt die Werterhaltung und Modernisierung des Gebäude- und Bauwerkbestandes eine zentrale Rolle in der Bauwirtschaft. Das Master-Studium im Bauingenieurwesen an der HTW Berlin bietet Ihnen die Substanz für dauerhaften beruflichen Erfolg in einer Branche, in der die Arbeit niemals ausgeht.